Stundenull-Talk: Stefan Hund

lädt Unternehmerinnen und Unternehmer ein, die erlebt haben, dass ihr Leben nicht so weiter geht, wie gedacht – und dadurch eine Transformation erlebt haben.

Hol Dir den Impuls des Phönix (monatlich)

(C) 2022 Stefan Hund

Mein heutiger Talk-Gast:

Alexander Grauberger

Ihre „Stundenull“ – Warum ging es nicht weiter?

Nachdem ich knapp 10 Jahre als Schichtleiter im Kraftwerk tätig war, konnte ich nicht widerstehen, meine Erfahrungen in die Personalbranche zu übertragen.

Bitte erzählen Sie in 10-15 Zeilen Ihre Geschichte vom „Phönix aus der Asche“, der Sie heute sind.

Ich wuchs in einem kleinen Dorf in Kasachstan auf und kam mit 7 Jahren nach Deutschland, wo ich später meine Ausbildung zum Umwelttechniker angetreten bin und darauf im nahegelegenen Kraftwerk als Schichtleiter gearbeitet habe.

Nach wunderbaren 10 Jahren im Schichtdienst, unzähligen schlaflosen Nächten, vielen Schichtzuschlägen und 2 Augenringen, konnte ich einfach nicht widerstehen, mich nach einem „aufregenderem“ Job umzuschauen.

Auf einer meiner Reisen durch Asien, traf ich im höchsten Gebäude der Stadt Jakarta (Indonesien) einen charismatischen Gentleman, der mir ein original Dalí Gemälde aus seiner Sammlung zeigte. Damals dachte ich nur an eine Sache.. „Was er wohl beruflich macht?“.. Jahre später stellte sich heraus, dass er Personalleiter eines namhaften internationalen Konzerns war. Es hat gefunkt, ich nahm mir diesen unbekannten als berufliches Vorbild.

Die Wahrheit ist, nicht der „Dalí“ bewegte mich einen frontalen beruflichen Quereinstieg vorzunehmen, sondern der Gedanke, „Um Menschen besser zu verstehen, muss man auch mit Menschen arbeiten“

Heute kann ich vielen Menschen mit meinen Möglichkeiten als Niederlassungsleiter bei einem regionalen Personaldienstleister den beruflichen Einstieg oder Quereinstieg ermöglichen.

Was ist die Sache, die Sie am Anfang Ihrer Karriere gerne gewusst hätten? *

Hätte ich gewusst, dass sich Bewerben so einfach ist, dann wäre ich schon viel Früher auf den Gedanken gekommen.

Was ist Ihr größter/schmerzhaftester Misserfolg, der gleichzeitig das meiste Learning für Sie gebracht hat? *

Ein schmerzhafter Misserfolg welcher mir noch in Erinnerung geblieben ist, ist die Organisation vom „Tag der offenen Tür“ mit 3 Besuchern…

Was ist DER Mythos in Ihrem Beruf/Bereich, den Sie entlarven möchten?

Zeitarbeit macht sich schlecht im Lebenslauf… Ist ein großer Mythos. Für die meisten Personaler ist die Anstellung über ein Personaldienstleister kein Makel im Lebenslauf, natürlich sollen es keine 5 Arbeitgeber in 1 Jahr sein. Teilweise kannst du damit sogar Extrapunkte sammeln. Schließlich stellst du damit unter Beweis, dass du flexibel bist und dich gut auf neue Situationen einstellen kannst.

Welche 3 Menschen / Figuren/ Ereignisse haben Sie am meisten beeinflusst?

Leonardo Di Capri – eine unglaubliche engagierte öffentliche Person

Charles Bukowski – genialer Dichter und Romanautor

Buch und Film „1984“

Welches Buch / Welchen Film empfehlen Sie Führungskräften / Unternehmern in der Veränderung? Bitte schreiben Sie auch kurz, worin der Gewinn liegen könnte … *

Ob es eine Empfehlung für die Führungskräfte ist, sollte jeder selbst Entscheiden. Ich finde das Filmdrama vom Regisseur Orson Welles „Citizen Kane“ ein tolles Beispiel dafür, dass Materiale Gegenstände nicht alles im Leben ist.

Wie können Interessierte Sie erreichen? Ggf. ein Goodie? *

Ich bin auf den gängigen Business Chanels wie Xing und LinkedIn vertreten. Gerne auch über Social Media (Instagram: @Cosmos_Association)

Whats in it for me?

Die Hauptursache warum Menschen ihren Job nicht wechseln ist, weil sie das Gefühl haben, dass sie fremd gehen. Sich beruflich neu zu orientieren ist nicht fremdgehen, ganz im Gegenteil! Es ist eine Offenbarung zu sich selber!