„Mama hat keine Zeit für mich“

Der Schlag auf die 12 .

Sofortige Aktivierung aller Schuld- und Verteidigungsmodi.

Der moderne Ablasshandel mit Süßigkeiten oder Internetzeit  beginnt. Häufig nur an Mütter adressiert ist es genauso ein Väterthema. (Als Vater mehrer Kinder sage ich das sehr bewusst)

Jetzt beginnt er, der Coachingauftrag des Kindes: Wie kommst Du gut aus dieser Falle? 

Jetzt reflexartig die Schultern nach oben ziehen? Viele männliche und weibliche Zeitgenossen machen das. Die Begründung heißt, es geht nicht anders – oder eben die Umstände. Bisweilen sind diese auch alternativlos. Sie bleiben jedoch alternativlos, wenn sich niemand Gedanken über mögliche Transformationen macht.

Das ist nur Murmeltiers „same shit different Day“. Gefangen in der Stunde Null, das war der Ausgangspunkt für Antje Welzandt für ihre Transformation. Normalerweise coacht sie Führungskräfte – jetzt stellte ihr Kind die Frage, die sie knacken musste. Die Frage ging natürlich genauso auch an den Vater. So begann sich das Familiensystem zu bewegen. 

Professionalität, Familienzeit, Paarebene, Einkommenslevel, persönliche Zufriedenheit – die Quadratur des Kreises? Was musste passieren, damit es hier wieder zu einem förderlichen Gleichgewicht kommt. Nachdem Antje Welzandt sonst Führungskräfte coacht, war sie gemeinsam mit ihrem Mann jetzt an der Reihe. Und sie suchten sich ihre Unterstützung ihr Bestes zu entwickeln. 

Hat Antje Welzandt Recht? 

Sie nennt es eine privilegierte Ausgangslage, eben nicht mehr angestellt, sondern freiberuflich arbeiten zu können. Zusätzlich zu ihrer Qualifikation hatte sie die volle Unterstützung ihres Mannes. Zusätzlich war sie mit allen Beteiligten im Gespräch. In gewissem Maße hat sie also Recht. Doch hat ihre Kombination kein Alleinstellungsmerkmal. Denke ich an andere Interviewgäste zurück, beispielsweise Ruth Gabler-Schachermayr oder Sonja Kreye nicht sicher. Andere haben sich eben anders und mindestens eben so erfolgreich und befriedigend neu erfunden. Meist mit professioneller Unterstützung von außen. 

Antje Welzandt lebt so ihr Ethical Recruitment. Mit ihren Werten ist sie durchs Feuer gegangen und nicht nur über heiße Kohlen. Einige Zeit später, so erzählt sie im Interview, kam ihr Mann auf sie mit der Frage hinzu, selbst in die Freiberuflichkeit zu gehen. Daraufhin gestalteten beide auch seinen Umstieg. Und heute heißt es immer öfter – und das ist auch planbar: Mama und Papa haben für mich Zeit. 

Ob es ohne diese Stundenull dahin gekommen wäre? 

Für was haben Sie – hast Du Zeit?

Sind es die richtigen Menschen und die richtigen Dinge? 

Bitte schreiben Sie es in die Kommentare

Stundenull-Talk: Stefan Hund

lädt Unternehmerinnen und Unternehmer ein, die erlebt haben, dass ihr Leben nicht so weiter geht, wie gedacht – und dadurch eine Transformation erlebt haben.

Heutiger Gast: Antje Welzandt – www.welzandt.de

Mein Angbote für Dich:

Mein Team braucht Verstärkung. Vielleicht Dich! Wenn Du Interesse an Empfehlungsmarketing hast, dann Ich lade Dich zu einem unverbindlichen virtuellen Kennenlern-Espresso ein. 

—–

Danke

Dieser Podcast ist von und mit Stefan Hund

(C) 2022

www.stundenull-talk.com/impressum

Musik: Intro/Outro: Watch the world burn –  Tristan Norton & Martin Kottmeier (Premiumbeat)

Musik: Einblendungen: One last time by Dan Pillipson (Premiumbeat)